10 Dinge an denen du erkennst, dass du dem Handlettering verfallen bist

Es kommt schleichend, aber irgendwann wirst du es merken – das Handlettering Fieber hat dich gepackt. Woran du erkennst, dass du dem Handlettering verfallen bist, erfährst du in diesem Artikel. 😉

1. Du hast mindestens ein Handlettering gestaltet, bei dem dir am Ende auffiel, dass ein Buchstabe fehlt.


2. Du könntest ständig neue Stifte und Blöcke kaufen, obwohl deine Schubladen bereits überfüllt sind.


3. Egal wo du hinsiehst entdeckst du handgeschriebene Schriftzüge.


4. Pinsel und Tuschkasten siehst du neuerdings aus einem ganz anderen Blickwinkel.


5. Seit du das Handlettering übst, hast du mehr über Typografie gelernt, als in deinem Design-Studium oder deiner Gestalter-Ausbildung.


6. Du kaufst keine Geschenk- oder Grußkarten mehr, sondern letterst alles selbst.


7. Immer mehr Objekte in deiner Wohnung werden von dir individuell mit Letterings versehen.


8. Bei Instagram siehst du nur noch Lettering-Artists und keine Posts deiner Freunde mehr.


9. Bei „Blumen und Pflanzen“ denkst du an die Verzierung deiner Handletterings.


10. Für Fotos deiner Letterings räumst du die halbe Wohnung um, damit Hintergrund und Ausleuchtung stimmen.

Hast du noch weitere „Handlettering-Macken“ entdeckt? Erzähl davon in den Kommentaren!

15 Gedanken zu “10 Dinge an denen du erkennst, dass du dem Handlettering verfallen bist

  1. Hallo Timo,
    Habe den ganzen Nähkram verräumt zugunsten meiner Stifte-
    Sammlung. Bin bei Bösner in einen Kaufrausch geraten. Und habe den Aquarellkasten wieder hervorgekramt. Das nimmt langsam Suchtformen an.
    Deine Seite ist prima, danke für die Anregungen.

  2. Meine papierne Schreibtischunterlage, auf der ich immer Notizen schreibe, sind seit neuestem voll mit Buchstaben, die ich übe. Ebenso die Notizen, wenns zeitlich passt.

  3. Aushänge an meiner Bürotür mache ich nur noch in Handlettering – den Leuten gefällts und unter den ganzen Computerausdrucken ist es ein richtiger Eyecatcher. 😊

  4. Hey, Timo, ertappe mich dabei, dass ganz gewöhnliche Notizen plötzlich „gelettert“ werden – insbesondere aber die Beschriftung von großen Aufbewahrungskartons, insbesondere der mit der Aufschrift“ LETTERING“:-)
    Danke für deine Mühe und die Tatsache, dass du dir immer wieder die Mühe mit hilfreichen, tollen Antworten gibst!

  5. Hallo Timo,

    bin noch ein Frischling in Handlettering und hoffe es zu schaffen es zu erlernen.
    Deine Seite hat mich sofort angesprochen, weiter so…

    Lg Claudia

  6. Hey Timo,
    Nummer 1 passiert mir ständig, aber das fällt mir erst nach Minuten des drauf starrens auf, weil ich mir dann denke „Hmmm. Sieht irgendwie falsch aus.“ Aber dann fang ich einfach von vorne an. Und bei den restlichen Dingen, die du aufgelistet hast, merke ich schon, wie ich so nach und nach damit beginne. Pinterest und Instagram bestehen bereits schon zur Hälfte aus Handwriting/Handlettering xD .

    Toller Post. Weiter so!
    Liebe Grüße

    P.S.: Heißt es Handlettering oder Handwriting ? Bestimmt weißt du das.

    • Hey, danke! Gut, dass es dir auch so geht 😉
      Ich finde es passen letztendlich beide Begriffe, wobei das „Handwriting“ genau genommen eher die normale Handschrift ist und das Handlettering eher auf die Kunst abzielt jeden einzelnen Buchstaben quasi zu malen.

      • Achso, stimmt, danke. Und danke fürs vorbeischauen. Ich habe auch vor, einige Beiträge über das Handlettering zu schreiben. Deshalb bin ich auf deine Seite gestoßen. Du hast mich sehr inspiriert und dazu habe ich sehr viel dazugelernt. Danke, dafür 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine Handlettering-Post wartet!

Handlettering Post
Erhalte jetzt meine exklusiven Profi-Tipps per E-Mail. Die Handlettering-Post steckt voller Inspiration, Motivation und kostenlosen Vorlagen für dich.

Zur Handlettering-Post
(Der Link öffnet sich in einem neuen Tab)