9 kreative Möglichkeiten Hilfslinien einzusetzen

Wenn du an wichtigen Projekten arbeitest, oder saubere Handletterings auf bestimmten Oberflächen erstellst, ist ein Hilfsmittel unerlässlich: Hilfslinien!

Sie sorgen dafür, dass deine Buchstaben an der Grundlinie ausgerichtet sind, einen bestimmten Winkel beibehalten oder innerhalb eines bestimmten Rahmens bleiben.

Leider ist nicht immer Platz für eine Hilfslinie oder der Untergrund einfach unpassend. Um dennoch etwas Halt in dein Handlettering zu bekommen, zeige ich dir heute 9 kreative Möglichkeiten, Hilfslinien einzusetzen!

1. Bleistift

Bleistift und Geodreieck

Nicht weiter besonders: Der klassische Bleistift. Mit ihm lassen sich beliebige Hilfslinien erstellen und später wieder wegradieren.

Er funktioniert allerdings nicht nur auf Papier: Jede Oberfläche, die leicht rau ist, kann mit einem Bleistift bemalt werden. Du kannst mit ihm also auch auf Holz oder Stein Hilfslinien zeichnen.

Wichtig: Teste vorher, wie gut sich der Bleistift wieder wegradieren lässt.

2. Kreide

Kreide

Kreide eignet sich ebenfalls hervorragend, um Hilfslinien auf Objekten zu malen, die keine glatte Oberfläche haben.

Die Möglichkeiten sind dabei allerdings beschränkt auf ein paar bestimmte Eigenschaften: Es muss möglich sein, die Kreide wieder abzuwischen, ohne dass dein Handlettering verschmiert. Dies ist zum Beispiel der Fall, wenn du mit Lackmarkern auf Stein schreibst.

3. Kreppband

Kreppband auf Holz

Möchtest oder kannst du auf deinem Wunsch-Objekt keine Hilfslinie einzeichnen, ist einfaches Kreppband eine großartige Hilfe.

Du kannst damit auch lange Hilfslinien schnell anbringen. Es klebt auf praktisch jedem Material und lässt sich anschließend rückstandslos wieder entfernen.

Einfach eine Grundlinie kleben und dein Handlettering wird gewiss gerade!

Beim Aquarellieren eignet es sich sogar dazu, bestimmte Bereiche komplett abzudecken.

4. Gummiband

Gummibänder

Es geht auch ohne Klebeband. Ein weiteres, kreatives Hilfsmittel sind Gummibänder.

Spannst du das Gummiband um ein Stück Holz, einen Blumentopf oder einfach nur um deinen Block, entsteht ganz automatisch eine perfekte Hilfslinie.

Bei den Unterlängen musst du natürlich aufpassen, dass du dich nicht vermalst. Dafür kannst du das Gummiband schnell wieder entfernen und beliebig oft wiederverwenden.

5. Linienlaser

Laser Linie

Eine Hilfslinie, die dich beim Schreiben völlig ungestört lässt, kannst du mit Hilfe eines Linienlasers erzeugen.

Dabei wird das Licht einer Laser-Diode nicht wie üblich punktuell ausgesendet, sondern zu einer Linie geformt. Du findest solche Geräte häufig im Handwerksbereich.

Auch einige Laser-Wasserwaagen bieten die Möglichkeit, eine Laser-Linie zu erzeugen. Vielleicht hast du bereits eine passende Wasserwaage im Werkzeugkoffer?

Im Beispiel-Foto habe ich eine kompakte Laser-Wasserwaage von Bosch verwendet:

Angebot

Ein wirklich praktisches Hilfsmittel, mit dem man auch Hilfslinien auf Untergründen wie zum Beispiel Stoff erzeugen kann.

6. Taschenlampe statt Laser

Taschenlampe

Die funktionsweise eines Linienlasers kannst du in einfacher Form auch mit einer Taschenlampe, oder sogar deinem Handylicht nachahmen.

Dazu musst du das Licht lediglich durch einen kleinen Spalt schicken, sodass eine schmale Linie übrig bleibt. Unter Umständen kannst du auch eine Schattenkante als Hilfslinie nutzen.

Die Linie ist natürlich nicht so präzise wie die eines Lasers, dafür hast du eine kostenlose Alternative zur Laser-Linie um das Prinzip zu testen.

7. Whiteboard Marker

Whiteboard Marker

Bevor du mit einem Lackmarker auf einer glatten Oberfläche arbeitest, kannst du deine Hilfslinien oder sogar eine komplette Vorzeichnung mit Hilfe eines Whiteboard Markers machen. Auch ein Filzstift auf Wasserbasis kann hier geeignet sind.

Der Whiteboard Marker lässt sich einfach wegwischen, sodass du deine Hilfslinie rückstandslos entfernen oder dein Lettering beliebig oft vorzeichnen kannst.

8. Zweites Blatt Papier

Zweites Blatt Papier

Hast du wirklich kein anderes Hilfsmittel zur Hand, reicht auch ein zweites Blatt um eine Hilfslinie zu erzeugen. Lege das Papier dazu einfach quer zu deinem Hauptblatt hin und nutze es als Grundlinie oder Begrenzung.

Auch ein Buch oder jedes andere, gerade Objekt kannst du so verwenden.

9. Hilfslinien ausdrucken

Ausdruck

Wenn du lediglich zum Üben ein paar Hilfslinien benötigst, kannst du sie dir auch einfach ausdrucken.

Du sparst dir damit die Vorarbeit und kannst direkt loslettern!

Schreibst du später auf dünnerem Papier, eignet sich dein Ausdruck auch zum Durchpausen.

Der Schnelldurchlauf im Video

Damit du all diese Hilfslinien noch einmal in Aktion siehst, habe ich dir ein kleines Video dazu erstellt:

Du bist an der Reihe

Jetzt bist du dran! Nutze die verschiedenen Hilfslinien, um auf jedem Objekt perfekte Schriftzüge zu zaubern.

Welche Hilfslinie wirst du als nächstes ausprobieren? Bleibst du beim Bleistift oder wirst du mal auf Kreppband zurückgreifen? Verrate es mir in den Kommentaren.

Schreibe einen Kommentar

Hej, du hast wirklich Lust aufs Lettern, richtig? 🙂
Um dir den Start zu versüßen, schenke ich dir 10% Rabatt auf alle meine Produkte. Das gilt sogar für meinen Handlettering Online Kurs, mit dem du sofort durchstarten kannst.

Der Gutscheincode lautet „herbstzauber2018“.
(Gültig bis 30. November!)

Zum Lettering-Shop
Viel Spaß in der Welt der zauberhaften Buchstaben!