Handlettering Stifte für einzigartige Letterings – Die große Übersicht

Mittlerweile gibt es unzählige großartige Handlettering Stifte. Für jede Vorliebe ist der passende Stift dabei!

Doch wenn man nicht im Laden steht und die Stifte direkt ausprobieren kann, ist meist nicht klar, wie genau der Pinselstrich des Brushpens aussieht, wie dick und dünn er malen kann und wie die Farbe wohl auf Papier wirkt.

Daher findest du auf dieser Seite eine Übersicht über die für mich besten Handlettering Stifte – mit passenden Fotos und Strichstärke-Tests!

Wichtig: Wenn du noch keine Lettering-Erfahrung hast, lies dir auf jeden Fall die Anleitung auf der Startseite durch.

Brushpens für Papier (klein)

Kleine Brushpens erlauben besonders filigrane Schriften und sind in der Regel am einfachsten zu beherrschen. Die Pinselspitzen sind meist nicht zu weich und auch für Einsteiger gut zu beherrschen.

Ein passendes Übungsheft für kleine Brushpens findest du hier.

Tombow Fudenosuke

Stift im Video

Ein wirklich fantastischer Stift für den Einstieg, wenn es eine feine, kleine Pinselspitze sein soll. Er ist besonders für filigrane Handletterings geeignet.

Durch die zarte, aber etwas festere Spitze lässt sich der Stift sehr gut kontrollieren. Der Farbauftrag ist sehr schön schwarz, es gibt mittlerweile aber auch ein Set mit verschiedenen Farben.

Stift mit Strichstärke Test Zum Shop* Zum Testbericht

Pentel Brush Sign Pen (Touch)

Stift im Video

Der Pentel Brush Sign Pen ist, genau wie der Fudenosuke, ein kleiner Brushpen. Die kleine Spitze erlaubt sehr feine Letterings und macht wirklich Spaß.

Es gibt den Pentel Sign in vielen weiteren Farben. Möchtest du farbige, feine Handletterings erstellen eignen sich diese Stifte perfekt dazu.

Stift mit Strichstärke Test Zum Shop* Zum Testbericht

Faber-Castell PITT Artist Pen (Künstlertusche)

Stift im Video

Als Teil der PITT Artist Pens bietet Faber-Castell ebenfalls einen Brushpen an. Die Variante „B“ ist dabei relativ klein und zählt gerade noch so zu den kleinen Brushpens.

Der Tuschestift ist wasserfest und kann somit übermalt, aber nicht verblendet werden.

Stift mit Strichstärke Test Zum Shop*

Brushpens für Papier (mittel)

Mittelgroße Brushpens sind ein idealer Kompromiss für den Einstieg. Die Pinselspitze ist bereits relativ weich, lässt sich aber oftmals noch gut beherrschen. Steigst du neu in das Handlettering ein, solltest du mit einem mittelgroßen Brushpen üben, bevor du dich an die großen Brushpens wagst.

Das passende Übungsheft für mittelgroße Brushpens erhältst du hier.

Edding Brush Pens

Stift im Video

Der klassische Einsteiger-Brushpen! Das Set ist günstig, die Stift-Spitze ausreichend flexibel aber sind nicht zu empfindlich. Die entstehenden Buchstaben haben eine mittlere Größe.

Außerdem stehen dir direkt 10 verschiedene Farben zur Verfügung. Ideal für die ersten Handlettering-Schriftzüge.

Stift mit Strichstärke Test Zum Shop*Zum Testbericht

Stabilo Pen 68 Brush

Stift im Video

Die Brush-Variante des Stabilo Pen 68. Relativ jung auf dem Markt, aber ein idealer Stift um das Handlettering zu lernen.

Die Spitze ist flexibel, aber nicht zu weich und damit gut beherrschbar. Außerdem stehen bei Bedarf 19 Farben zur Verfügung. Ideal in Kombination mit dem klassischen Stabilo Pen 68.

Stift mit Strichstärke Test Zum Shop*Zum Testbericht

Crayola Supertips

Stift im Video

Die schmale Variante der Crayola Marker, für etwas dünnere Linien. Bei diesem Stift kommt ein Farbkissen als Spitze zum Einsatz. Das macht sie nahezu unzerstörbar. Außerdem sind sie besonders günstig.

Die robuste Spitze macht die Supertips zu idealen Stiften für ganz kleine (angehende) Handlettering Künstler.

Stift mit Strichstärke Test Zum Shop*Zum Testbericht

Artline Stix

Stift im Video

Die Artline Stix sehen auf jeden Fall am verrücktesten aus. Sie haben eine tolle Pinselspitze, die einen perfekten Kompromiss aus Flexibilität und Stabilität bieten. Für wenig Geld bekommst du hier ein wirklich großes Set mit teils außergewöhnlichen Farben.

Die Optik hingegen ist eher dekorativer Natur – für Kinder aber durchaus geeignet!

Stift mit Strichstärke Test Zum Shop*Zum Testbericht

ONLINE Calli.Brush

Stift im Video

Die CalliBrushpens von ONLINE bieten gleich zwei kalligrafische Stiftspitzen. Einerseits den flexiblen Brush und andererseits eine feine Keilspitze.

Die Brush-Spitze ist flexibel aber nicht zu weich, sodass er einfach zu beherrschen ist. Für einen geringen Preis bekommst du hier viele Farben.

Stift mit Strichstärke Test Stift mit Strichstärke Test Zum Shop*

Papermania Fluid Metallic Brush Marker

Stift im Video

Die Metallic Brush Pens von Papermania haben einen ganz besonderen Farbauftrag. Die Farben glänzen leicht metallisch und erzielen so einen wunderbaren Effekt. Sie sind stark deckend, sodass du sie sogar auf farbiger Pappe benutzen kannst.

Besonders auf schwarzem Papier entsteht damit ein sehr edler Effekt.

Stift mit Strichstärke Test Zum Shop*Zum Testbericht

Brushpens für Papier (groß)

Große Brushpens erlauben ausladende Schriftzüge und geniale Strichstärken Kontraste. Sie sind meist schwieriger zu beherrschen, da der gesamte Bewegungsradius größer ist. Dafür wirst du mit fantastischen Handletterings belohnt.

Ein exaktes Übungsheft für große Brushpens habe ich dir ebenfalls erstellt.

Tombow Abt Dual Brush Pen

Stift im Video

Der elegante Klassiker unter den Brushpens. Ein hochwertiger Stift, der eine große Pinselspitze hat, die einen starken Strichstärkenkontrast ermöglicht. Auf der Rückseite befindet sich außerdem ein Fineliner in der entsprechenden Farbe.

Die Pinselspitze ist sehr empfindlich und sollte nur auf glattem Papier und mit dem nötigen Vorwissen eingesetzt werden, um möglichst lange Freude an den tollen Stiften zu haben. Die Dual Brush Pens gibt es in 96+ wunderschönen Farben!

Stift mit Strichstärke Test Stift mit Strichstärke Test Zum Shop* Zum Testbericht

Tombow Abt Pro

Stift im Video

Das Pendant zu den Tombow Abt Dual Brush Pens – allerdings mit Tinte auf Alkoholbasis. Damit sind die Abt Pro eine der wenigen alkoholbasierten Brushpens.

Der Farbauftrag ist absolut genial und erlaubt ganz neue Formen von Verläufen. Alledings sind die Stifte auch entsprechend teuer und damit eher Profi-Equipment.

Stift mit Strichstärke Test Stift mit Strichstärke Test Zum Shop* Zum Testbericht

Crayola Marker

Stift im Video

Ganz besondere Marker. Sie haben eigentlich keine „Brush-Spitze“, sondern eher ein Farbkissen. Dies ist allerdings ebenfalls druckempfindlich und es macht extrem viel Spaß mit diesen Stiften zu schreiben.

Sie sind auch für Kinder geeignet und nahezu unverwüstlich. Für Linkshänder, die sich nicht so recht mit „echten“ Brushpens anfreunden können, sind die Crayola Marker auch einen Versuch wert!

Stift mit Strichstärke Test Zum Shop* Zum Testbericht

ECOLINE 700 Brush Pens

Stift im Video

ECOLINE hat ganz fantastische Brushpens im Angebot. Eine sehr große, flexible Spitze erlaubt besonders breite aber auch kleine Striche.

Der kräftige Farbauftrag ist sehr angenehm und man sieht praktisch, wie die Farbe auf dem Papier einzieht. Die ECOLINE Brushpens erfordern allerdings etwas Übung!

Stift mit Strichstärke Test Zum Shop* Zum Testbericht

Karin Brushmarker Pro

Stift im Video

Die Brushmarker Pro von Karin haben eine große Pinselspitze, die aber nicht zu weich ist. Sie erlaubt wunderbare Striche und hat einen sehr kräftigen, saftigen Farbauftrag.

Durch den starken Farbauftrag solltest du für diese Brushpens dickes Papier oder sogar Aquarell-Papier nutzen. Dann lassen sich ganz besondere Farbverläufe und Effekte kreieren. Die Megabox enthält sehr viele schöne Farben.

Stift mit Strichstärke Test Zum Shop* Zum Testbericht

Karin DecoBrush Metallic

Stift im Video

Die Brushmarker Pro gibt es auch in einer Metallic-Version. Die Variante nennt sich „DecoBrush“ und enthält 10 metallisch schimmernde Farben.

In der Handhabung sind die Karin DecoBrush Pens genau wie die Brushmarker Pro – mit dem Unterschied, dass sie auf dunklen Flächen sehr gut decken und damit für großartige Effekte geeignet sind.

Stift mit Strichstärke Test Zum Shop* Zum Testbericht

Stationery Island Brush Pens

Stift im Video

Die Brushpens von Stationery Island sind extrem weich. Es fühlt sich so an, als hätte man einen Pinsel mit Farbtank in der Hand. Jedes kleine Zittern wird sofort sichtbar und das Lettern ist wirklich nicht einfach!

Dafür erlauben die Stifte großartige Strichstärken-Kontraste und pinselartige Strichführungen. Auch zum aquarellieren sind die Stifte klasse geeignet. Im Set ist außerdem ein Wassertankpinsel, welcher äußerst praktisch ist.

Stift mit Strichstärke Test Zum Shop* Zum Testbericht

Stampin‘ Write Marker

Stift im Video

Sehr ähnlich zu den Tombow Abt Dual Brush Stiften und ebenfalls mit einem Fineliner auf der Rückseite. Die Pinselspitze ist einen Hauch fester, ermöglicht allerdings ebenfalls klasse Kontraste.

Die Spitze des Fineliners ist noch etwas dünner als die der Tombow Dual Brush Pens.

Stift mit Strichstärke Test

Stifte für spezielle Oberflächen

Wenn du nicht nur auf Papier malen und lettern möchtest, geht die Stift-Suche wieder von vorne los. Für jeden Untergrund gibt es einen speziellen Stift. Meine Übersicht hilft dir, den passenden Marker für dein Vorhaben zu finden.

POSCA Marker

Stift im Video

Die POSCA Marker gibt es in unzähligen Farbtönen und Größen. Die meisten Marker haben eine runde spitze und bieten einen großartigen, deckenden Farbauftrag.

Anfangs waren sie mir immer zu teuer, doch irgendwann habe ich sie ausprobiert: Und bin nachhaltig begeistert. Egal ob auf Stein, Holz, Porzellan oder Metall, die POSCA Marker malen sauber und gleichmäßig. Kein Kleckern oder Klecksen.

Stift mit Strichstärke Test Stift mit Strichstärke Test Stift mit Strichstärke Test Stift mit Strichstärke Test Zum Shop* Zum Testbericht

MOLOTOW Liquid Chrome Marker

Stift im Video

Der Liquid Chrome Marker von MOLOTOW bietet einen unvergleichlichen Chrome-Effekt. Ohne zusätzliche Hilfsmittel entsteht eine fast spiegelnde, metallische Oberfläche. Dabei deckt der Marker besonders stark.

Den Liquid Chrome Marker gibt es in verschiedenen Größen. Auf Fotos ist der geniale Effekt leider schwer zu erkennen – ausprobieren lohnt sich!

Stift mit Strichstärke Test Zum Shop*

Edding Porzellan Brushpen

Stift im Video

Die Edding Porzellan Marker sind, wie unschwer zu erkennen ist, für die Beschriftung von Porzellan geeignet. Die Farbe wird nach der Bemalung im Ofen eingebrannt und ist dann sehr widerstandsfähig.

Das tolle an diesem Stift ist, dass es ein echter Brushpen mit weicher Spitze ist! So lassen sich auch ohne Faux Calligraphy zauberhafte Handletterings auf glatte Oberflächen wie Porzellan und Glas bringen.

Stift mit Strichstärke Test Zum Shop*

Edding Textil Marker

Stift im Video

Möchtest du Stoff beschriften eignen sich die Textil Marker von edding perfekt. Sie lassen sich sogar miteinander verblenden und per Bügeleisen im Stoff fixieren.

Die große Spitze (3mm) eignet sich besonders für Flächen oder große Buchstaben. Die kleine Spitze (1mm) für feine Linien und Buchstaben.

Stift mit Strichstärke Test Stift mit Strichstärke Test Zum Shop*

Fineliner & Gelroller

Fineliner sind die Detail-Werkzeuge für deine Handletterings. Mit ihnen kannst du Fehler in der Strichführung korrigieren, Deko-Elemente zeichnen und feine Schriftarten erzeugen. Ein paar Fineliner gehören in jede Handlettering-Ausstattung!

Für das Handlettering mit Monoline-Stiften kannst du mein Faux Calligraphy Übungsheft nutzen.

Staedtler Fineliner

Stift im Video

Das Staedtler Fineliner Set empfehle ich immer wieder. Ich benutze es bereits seit vielen Jahren und freue mich immer wieder über die filigranen Stiftspitzen. Die feinste Spitze hat einen Durchmesser von nur 0,05 mm!

Im Set befinden sich dann Strichstärken von den genannten 0,05 bis 0,5 mm. So hast du für jeden Fall die passende Strichstärke parat.

Stift mit Strichstärke Test Stift mit Strichstärke Test Stift mit Strichstärke Test Stift mit Strichstärke Test Stift mit Strichstärke Test Stift mit Strichstärke Test Zum Shop*

Tombow TwinTone

Stift im Video

Die TwinTone Marker von Tombow bieten dir gleich zwei Spitzen. Eine sehr feine Spitze mit 0.3mm Durchmesser für sehr feine Linien und eine spitze mit 0.8mm Durchmesser für typische Finliner-Linien (fast filzstiftartig). Es gibt sie in verschiedenen Farben.

Besonders die Kombination aus zwei verschiedenen Stift-Spitzen in der gleichen Farbe ist immer wieder praktisch.

Stift mit Strichstärke Test Stift mit Strichstärke Test Zum Shop*

Stabilo Point 88

Stift im Video

Der klassische Stift, an den ich bei dem Begriff Fineliner als erstes denke. Schon in meiner Schulzeit war der Point 88 von Stabilo ein beliebter Stift – bei Schülern und Lehrern.

Für das Handlettering eignet er sich besonders als Ergänzung und im Zusammenspiel mit den Stabilo Pen 68 Filzstiften.

Stift mit Strichstärke Test Zum Shop*

Uni-ball signo broad

Stift im Video

Die Gelroller von uni-ball sind nochmal eine völlig eigene Stifteklasse. Mit Gelrollern lassen sich besonders feine, deckende Farbaufträge erzeugen.

In weiß eignet sich ein solcher Gelroller auch für dunkle Untergründe. Wichtig ist dabei eine langsame Strichführung, damit die Farbe gleichmäßig aufgetragen wird. Übungssache!

Stift mit Strichstärke Test Zum Shop*

Filzstifte

Normale Filzstifte kannst du natürlich ebenfalls für das Handlettering benutzen. Mit unterschiedlichen Farben kannst du tolle Schriften mit gleichen Strichstärken malen oder die Faux Calligraphy nutzen. Filzstifte sind weitaus unempfindlicher als Brushpens und eignen sich daher meist auch für den Einsatz auf rauem Papier oder auf Pappe.

Zum Üben empfehle ich dir auch hier das Faux Calligraphy Übungsheft.

Stabilo Pen 68

Stift im Video

Den klassischen Stabilo-Filzstift kennst du bestimmt! Der Pen 68 eignet sich super für Handletterings mit gleicher Strichstärke (monoline) oder für den Einsatz der Faux Calligraphy.

Die große Auswahl an Farben ist besonders bei bunten Letterings praktisch. Auch schöne, helle Grautöne sind dabei.

Stift mit Strichstärke Test Zum Shop*

Stift gefunden?

Und, wie sieht’s aus? Hast du einen passenden Handlettering Stift für dich gefunden?

Berichte in den Kommentaren, welcher Stift es geworden ist oder welche Stifte du persönlich am liebsten magst! Gerne teste ich auch weitere Handlettering Stifte für dich und nehme sie in meine Sammlung mit auf.

Häufige Fragen zu Handlettering Stiften

Welche Handlettering Stifte eignen sich für Anfänger?

Eine pauschale Antwort ist hier schwierig. Meist sind Brushpens mit kleiner Spitze einfacher zu beherrschen. Ansonsten lässt sich auch jeder normale Stift für das Handlettering nutzen.

Welche Stifte eignen sich überhaupt für das Handlettering?

Jeder Stift kann für das Handlettering genutzt werden! Lediglich für das Brushlettering sind spezielle Brushpens nötig, um die Strichstärkenkontraste zu erzeugen. Es gibt aber auch Tricks, um diesen Effekt mit normalen Stiften zu imitieren.

Welches Papier benötige ich für Handlettering Stifte?

Für jeden Stift gibt es das passende Papier – und umgekehrt. Normale Stifte, wie Bleistifte, Fineliner oder Filzstifte funktionieren auf nahezu jedem Papier. Für Brushpens hingegen ist besonders glattes Papier nötig. Einige Handlettering Stifte schreiben aber auch auf dunklem Karton, Holz, Glas oder Stein.

44 Gedanken zu „Handlettering Stifte für einzigartige Letterings – Die große Übersicht“

  1. Hallo Timo, deine Website und deine Letterings sind toll, ich habe mal eine Frage an dich:
    sind die Farber Castell Tusche Stifte nur zum malen geeignet oder auch zum Lettering?

    Viele Grüße 🙂

    Antworten
  2. Hallo
    2. Tag Handletterling
    Habe mir in der Schweiz im Coop ein Set Sakura Color (Koi) gekauft. Sind die denn nun mittlere oder dicke Brushpens?
    Danke
    Lg
    Karin

    Antworten
    • Hey Karin, da ich die Stifte noch nicht getestet habe kann ich das nicht sagen, am besten einfach mal ausprobieren. Jetzt sind sie ja sowieso da. 🙂
      Liebe Grüße!

      Antworten
  3. Hallo Timo,

    ich interessiere mich auch fürs Handlettering und finde hier viele Infos. Was mich interessieren würde wäre für welche Schriftgröße die kleinen, mittleren und großen Stifte geeignet sind, kannst du das grob in cm angeben?
    Gruß Anja

    Antworten
  4. Hallo,

    Bin seit neuestem auch mit dem handletter Fever infiziert. Habe im Müller Drogeriemarkt ein set von „Bic“ brush pens entdeckt. Mit denen komme ich super zurecht. Sie sind etwas kleiner als die tombow Dual brush pens, haben aber auch zwei spitzen. Vielleicht ist das ja ein Tipp für Anfänger 🙂

    Liebe Grüße

    Antworten
    • Hallo Saskia,

      danke für den Hinweis! Seit das Handlettering so populär ist, tauchen immer mal wieder (besonders günstige) Brushpens in Supermärkten, Discountern und Drogerien auf.
      Deutlich zu viele verschiedene, um sie alle auszuprobieren. Und häufig auch nur kurzzeitig.
      Die Qualität ist schwierig zu beurteilen. Es gibt sicher einige starke Ausnahmen, aber häufig sind das eher Spielzeuge, statt hochwertiger Brushpens.
      Außerdem ist die Farbauswahl häufig auf wenige Farben beschränkt. Zum Üben aber sicher nicht verkehrt! 🙂

      Liebe Grüße

      Antworten
    • Hi Saskia,
      Bin nicht mit big zufrieden, leider.
      Nehme eher Tombow Abt Usw.
      Bin aber noch weiter am suchen…
      Nur man kann nicht sich leider alle super gute Stifte leisten. Sprengt das Budget. Und Jugendliche als recht nicht und manche Eltern kaufen den Kindern das nicht…
      Wenn man Stifte kauft, kann man manchmal leider nicht erkennen ob sie auf Wasser/Alcohol basis ist…
      Gruß da las.
      Bleibt gesund…

      Antworten
  5. Hallo Timo,
    kannst du die Karin Brushmarker sehr empfehlen? Ich suche gerade nach den richtigen Stiften. Das Problem ist, ich weiß nicht ob sich der Preis lohnt. Könntest du mir da helfen? Deine Seite ist toll. Mit vielen tollen Informationen. Danke!
    Gruß
    Rahel

    Antworten
  6. Hallo Timo,
    gibt es von den Pentel Pen oder dem Tombow auch Pastellfarben?
    Suche schon länger welche für kleinere Schriften.

    Lieben Gruß

    Antworten
    • Hallo zusammen, bei den Pentel Brush Sign Pen gibt’s in der Frühlingskollektion tolle Pastelltöne… Aber die hast du in der Zwischenzeit bestimmt schon gefunden 🙂

      Antworten
    • Katrin
      in Tombow gibt es pastel Farben. Nur weiß ich gerade nicht ob sie auf Alkohol-oder Wasserbasis. Von den anderen kenne ich nicht die Marke….
      Gruß Kerstin.

      Antworten
  7. Hallo Timo!
    Ich bin zwar mit dem Onlineshopping Kurs noch nicht ganz durch, aber habe schon ganz viele Ideen. Jetzt wollte ich große Stifte testen und werde mit denen von Crayola anfangen.
    Finde deinen Internetauftritt übringens super! Sehr strukturiert und durchdacht und dann auch noch super vielseitig designt, mit Videos und Links die perfekte Seite zum srtundenlangen Stöbern 😍

    Antworten
  8. Lieber Timo,
    eine schöne Übersicht!!!:)
    Aber eine Info vermisse ich doch sehr: welche davon sind wasserfest/ permanent und somit übermal- oder-schreibbar?
    Ich glaube, bei einem hast du es dazugeschrieben. Heißt das, daß alle anderen nicht wasserfest/ permanent sind?
    Hab´ eine gute Zeit und liebe Grüße
    Sabine

    Antworten
    • Danke Sabine. Auf den Detailseiten zu den Stiften (wo es eine gibt) habe ich immer geschrieben, auf was die Tinte basiert. Die meisten sind tatsächlich auf Wasserbasis. Das kann ich in Zukunft gern mal mit in die Liste aufnehmen.
      Liebe Grüße!

      Antworten
  9. Huhu,
    tolle Übersicht! Ich will demnächst mal die Karin-Marker testen – am liebsten in Metallic.
    Aber sag mal, die Edding Brushpens gibt es doch in 20 Farben, oder?
    Zumindest habe ich hier 20 verschiedene.
    Liebe Grüße und danke für die Inspiration 🙂
    Lisa

    Antworten
    • Danke, Lisa. Die Karin Marker sind auf jeden Fall wirklich stark. Die Metallic Varianten muss ich auch noch ausprobieren.
      Du hast recht – von den Edding Brushpens gibt es auch ein 20er Set.
      Liebe Grüße!

      Antworten
  10. Vielen lieben dank timo. Immer wieder inspirierend deine tipps! Auch die verschiedenen stifte – deine ausführungen sind sehr hilfreich. Ich konnte auch schon hinweise für die schule gebrauchen.
    Herzlich Silch

    Antworten
  11. Hallo Timo,
    vielen Dank für diese tolle, umfangreiche Übersicht. Einige Stifte benutze ich bereits, einige kenne ich noch nicht. Da habe ich doch gleich mal wieder etwas für die Merkliste 😉
    Meine Lieblingsstifte im Moment sind die Karin Brushmarker. Sie brauchen etwas Übung, aber die Farben – Vielfalt und Farbauftrag – sind einfach umwerfend.
    Viele Grüsse
    Ute

    Antworten
    • Hey Ute,
      danke für deinen Kommentar!
      Die Karin Marker sind wirklich genial, das stimmt. Wie du schon sagst, brauchen sie aber auf jeden Fall einiges an Übung. Dann machen sie aber echt Spaß!
      Liebe Grüße

      Antworten
  12. Danke für die Auflistung der verschiedenen Stifte. Was ich bisher vergeblich suche ist ein weiß-schreibender Stift, der vernünftig auf Kraftpapier/-Karten funktioniert. Kannst Du da was empfehlen?

    Antworten
  13. Hallo Timo,
    Gibt es einen Handlettering Stift mit dem es sich eignet auf Holz zu schreiben (zur Beschriftung der Ukulele?)
    Würde mich sehr über eine schnelle Nachricht freuen.

    Antworten
  14. Lieber Timo, vielen Dank für deine tolle Homepage! Ich habe schon deinen Online Workshop durch und bin total begeistert und bin jetzt schon im Handletteringfieber! Ich habe trotzdem noch eine Frage zu den Stiften: kannst du einen Brushpen für Aquarellpapier empfehlen, bei dem die Pinselspitze nicht kaputt geht oder muss ich hier ausschließlich mit Faux Calligrafie lettern?
    Viele Grüße Verena

    Antworten
    • Hallo Verena, danke für das Lob! 🙂 Freut mich sehr!
      Lettering und Aquarell ist immer schwierig. Ich benutze gerade 300g schweres, glattes Druckerpapier. Die perfekte Lösung ist es aber auch nicht. Und auch „Mixed Media“ Papier ist nicht perfekt, da es meist wieder zu rau ist. Auf rauem Papier kannst du allerdings recht gut mit einem Wassertankstift arbeiten. Das ist noch etwas einfacher als nur mit einem Pinsel. Liebe Grüße!

      Antworten
    • Vielen Dank für diese große Stifteübersicht. Ich habe mir gleich ein paar davon gekauft. Es sind richtig tolle Stifte die du empfiehlst, ein großes Lob an dich. 😊 Mir bleibt da nur noch eine Frage offen: Wie viele und welche Farben braucht man eigentlich wirklich oft? ✏️ Ich nutze die Stifte hauptsächlich für Grußkarten und bunte Letterings auf DIN A4 Papier.

      Viele Grüße Levi

      Antworten
      • Danke, Levi! 🙂
        Das hängt ganz von deinen Vorlieben und Lieblingsfarben ab.
        Ich nutze mittlerweile viele verschiedene Stifte – je nach Projekt.
        Ob man wirklich alle davon braucht, sei mal dahingestellt …

        Antworten
  15. Hallo Timo,
    ich habe mir für meine Letterings die Schnaud Watercolor Brush gekauft und weiß nicht ob die so gut sind, weil ich sie bisher noch nicht in Handlettering-Büchern gefunden habe. Hast du die vielleicht schon mal gesehen und weißt ob sie gut sind? 🤷‍♀️ ( Da ist pbrigens auch ein befüllbarer Stift drinnen, wie findest du die?) 🙂
    LG Helene

    Antworten
    • Hallo Helene, von den Stiften habe ich noch nie gehört. Aber das muss ja nichts heißen. Einfach ausprobieren und im Zweifel mal mit ein paar anderen Stiften vergleichen. 🙂 Liebe Grüße!

      Antworten
  16. Hallo Timo
    Vielen lieben Dank für deine hilfreichen Tipps! Können diese Stifte auch ausserhalb Deutschlands d.h. in der Schweiz, gekauft werden?
    Liebe Grüsse
    Susanne

    Antworten
    • Hallo Susanne, im Detail weiß ich das natürlich nicht, aber die meisten Stifte gibt es mittlerweile fast überall. Wenn es über Amazon nicht klappt, dann musst du mal in anderen Online-Shops suchen. Liebe Grüße!

      Antworten
  17. Danke, Timo, für diese tolle Übersicht!
    Kannst du vielleicht noch mehrere Stifte zum Zeichnen von MONOLINE-Schriften nennen?
    Würde mich sehr freuen

    Antworten

Schreibe einen Kommentar