Embossing Anleitung – So gelingen dir tolle Glitzerschriften

Embossing Glitzer BeispielDas sogenannte Embossing erlaubt es dir, glänzende Schriften auf Papier und vor allem Pappe zu bringen.

Embossing ist das englische Wort für „Prägen“ und genau so sieht es mit der richtigen Technik auch aus. Ich möchte dir zeigen, wie du durch das Embossing besonders hochwertige, handbeschriftete Karten erstellen kannst.

In diesem Artikel erfährst du, was du alles für das Embossing brauchst und ich empfehle dir eine möglichst günstige aber dennoch gute Grundausstattung für die ersten schicken Karten.

So funktioniert’s

Beim Embossing werden feine Kunstharz-Partikel durch Hitze zum Schmelzen gebracht. Dabei verbinden sie sich zu einer leicht erhobenen, glatten Fläche, welche damit zu glänzen beginnt.

Um die Partikel in „Schriftform“ zu bringen, benötigst du einen transparenten Klebestift, auf dem die Partikel vor dem Erhitzen haften bleiben.

Wie das im Detail aussieht, erfährst du nach einem kurzen Material-Check.

Welche Materialien du bauchst

Meine kurze Einkaufsliste zeigt dir alles, was du für einen guten und günstigen Einstieg in das Embossing brauchst.

Embossing Materialien

Passendes Papier

Fast jedes Papier eignet sich für das Embossing. Es sollte jedoch nicht zu dünn sein, da es sonst beim erhitzen stark wellt. Setzt du einen Embossing-Brushpen ein, sollte es außerdem nicht zu rau sein, damit du deinen Stift schonst.

Ideal eignet sich einfache Pappe (ab ca. 150-200g Papierstärke). Auf dunklen Untergründen wirken vor allem die metallischen Farben besonders schön. Folgende Pappe setze ich für meine Embossings ein:

Angebot
Fotokarton, Bastelkarton schwarz, 50 Blatt, DIN A4,...*
EAST-WEST Trading GmbH - Bürobedarf & Schreibwaren
8,95 EUR

Embossing Stifte

Damit die Partikel auf dem Papier haften, musst du deine Wörter mit einem transparenten Klebestift vorschreiben. Ich empfehle dir für den Anfang ein einfaches 2er Set, bestehend aus einem Brush- und einem Bulletpen. Damit stehen dir alle Möglichkeiten offen, da du dich sowohl am typischen Brushlettering, als auch an der Faux Calligraphy bedienen kannst.

Ranger Perfekte Stifte-Set, transparent, 2 Stück*
Ranger - Haushaltswaren
4,67 EUR

Embossing Pulver

Der Protagonist des Embossings ist das entsprechende Glitzer-Pulver. Es wird über die Buchstaben gestreut und später zum Schmelzen gebracht. Auch hier empfehle ich ein Starter-Set mit 4 typischen Grundfarben (Kupfer, Silber, Gold und Transparent) für die ersten Embossing-Erfahrungen.

Embossing-Puder – Set von 4 tolle Farben [2]*
The English Stamp Company
11,99 EUR

Heißluftföhn

Etwas Technik braucht es auch. Mit einem Heißluftföhn heizt du den Partikeln ein. Ich habe mich dabei bewusst für einen Heißluftföhn entschieden, der nicht nur für den Bastelbedarf ausgelegt ist. Er wirkt hochwertiger als die Bastel-Varianten und kann auch für andere Zwecke (zum Beispiel Sticker-Entfernung) eingesetzt werden. Meine Empfehlung stellt einen super Kompromiss aus Preis/Leistung dar und ist für jedes Hobby-Embossing mehr als ausreichend. Die Stufe 1 ist bereits heiß genug.

Angebot
Mannesmann Heissluftgebläse 2000 W mit 4-tlg....*
Brüder Mannesmann - Werkzeug
14,99 EUR

Achtung: Ein normaler Haarföhn reicht für das Embossing übrigens nicht aus. Er erreicht nicht die nötige Temperatur und pustet deine Partikel eher weg, als dass er sie erhitzt.

Weicher Pinsel

Ausnahmsweise wird dieser Pinsel nicht zum Schreiben, sondern zum Säubern gebraucht. Mit einem weichen Pinsel kannst du das Pulver nachträglich an die richtigen Stellen befördern und überschüssige Partikel vorsichtig entfernen. Ich habe mir dazu einfach einen Make-Up Pinsel meiner Freundin „geborgt“ … 😉

Wichtig ist, dass der Pinsel nicht zu fest ist, da du sonst auch die klebenden Partikel verschieben würdest.

Embossing in vier Schritten

1. Vorzeichnung anfertigen

Ich empfehle dir, vor dem eigentlichen Prozess, eine Vorzeichnung mit dem Bleistift zu machen. Eventuell macht es sogar Sinn zuerst auf einem anderen Papier deinen geplanten Schriftzug zu üben.

Sobald du weißt, wie du die Wörter schreiben möchtest und wie lang sie jeweils sind, kannst du dich der richtigen Pappe zuwenden.

Embossing Vorzeichnung

Ich habe natürlich direkt einen Buchstaben vergessen. Zum Glück ist mir das vor dem finalen Schreiben noch aufgefallen … 🙂

2. Wort mit Klebestift lettern

Anschließend ziehst du die Wörter, die später mit Pulver bestreut werden sollen, mit einem der Embossing-Stifte nach. Für das Handlettering ist die Kombination aus dem empfohlenen Brush- und einem Bulletpen daher ideal.

Embossing Klebestifte

Tipp: Beim Einsatz mehrerer Farben empfehle ich dir Schrittweise zu arbeiten. Schreibe erst ein Wort und führe die folgenden Schritte mit der ersten Farbe durch. Danach säuberst du dein Blatt und fängst mit dem nächsten Wort an.

3. Partikel aufbringen

Streue vorsichtig etwas Pulver über deine Buchstaben. Du musst dabei nicht mit der Menge geizen, da du das überschüssige Pulver anschließend wieder einsammelst. Wichtig ist, dass jeder Buchstabe vollständig mit Pulver bedeckt wird.

Klopfst du seitlich gegen das Papier, verteilen sich die Partikel bereits wunderbar. Letzte Korrekturen kannst du mit einem Pinsel machen. Streiche dabei ganz vorsichtig das Pulver über die letzten freien Stellen deiner Buchstaben.

Anschließend kippst du die Reste auf ein zweites Blatt (ggf. mit einem Knick in der Mitte) um es von dort zurück in den Behälter zu schütten. Dort, wo du das Papier mit deinem Embossing-Stift beschriftet hast, bleiben die Partikel kleben und sind bereit erhitzt zu werden.

Embossing Partikel auf Pappe

Wichtig: Entferne möglichst alle Pulverreste, die nicht auf deinen Buchstaben kleben. Jedes Partikel, dass du jetzt nicht wegwischst, wird später fest mit deinem Papier verschmelzen und nicht mehr entfernbar sein.

4. Partikel erhitzen

Im letzten Schritt erhitzt du deine Partikel mit dem Heißluftföhn. Nähere dich vorsichtig dem Papier und pass auf deine Finger auf. Bleibst du einige Sekunden mit der Hitze über einem Buchstaben, verflüssigen sich die Partikel und beginnen zu glänzen. Der Unterschied ist deutlich sichtbar und der schönste Moment beim Embossing. 🙂

Embossing Moment

Anschließend kannst du dich über eine wunderschöne, glänzende Schrift freuen! In dem Beispiel habe ich neben Silber-Partikeln auch noch goldenes Pulver verwendet und zwischen den Embossing-Wörtern mit einem weißen Lackstift geschrieben:

Embossing Beispiel Lettering

Embossing im Zeitraffer-Video

Die wichtigsten Schritte und den tollen „Schmelz-Effekt“ habe ich außerdem in einem kurzen Video für dich festgehalten:

3 Gedanken zu “Embossing Anleitung – So gelingen dir tolle Glitzerschriften

  1. Hallo Tim,
    ach wie passend! Ich hatte Ende letztes Jahr auch überlegt, dass Embossing und Lettering super zusammen passen würden und ich es gerne mal ausprobieren wollte.

    Embossing Material habe ich (bis auf ein Pulver, das ich seit Jahren schon habe ohne zu ahnen wofür es genau gut ist) leider noch nicht. Aber ich bin jetzt endlich mal dazu gekommen mit dem Brushlettering anzufangen und bin seit Anfang des Monats regelmäßig am Üben. 😉

    LG Steffi

  2. Oh wie toll. Ich kannte das Embossing zwar, aber nur mit Stempeln. Jetzt wo ich mit dem Handlettern angefangen habe kann ich endlich auch ohne Stempel „embossen“. Danke für das How-To. Für Embossing Neulinge sicher sehr hilfreich.
    Lg Meli

Schreibe einen Kommentar

Ich glaube, du hast wirklich Lust auf’s Lettern! 🙂
Um dir den Start zu versüßen, schenke ich dir 10% Rabatt auf ein Produkt deiner Wahl (gültig bis Ende April). Das gilt sogar für meinen Handlettering Online Kurs.

Der Gutscheincode lautet „letterstart2018“.

Zum Lettering-Shop
Viel Spaß in der Welt der zauberhaften Buchstaben!