Handlettering Tasse zum Muttertag (DIY)

Zum Muttertag habe ich für meine Mama eine Handlettering Tasse gestaltet.

Grundsätzlich nichts Neues – aber zwei Techniken, die ich für mein Lettering verwendet habe, sind sicher auch für dich interessant!

Das DIY ist im Rahmen einer Instagram Kooperation mit edding entstanden. Der Blogartikel hingegen ist eine freiwillige Produktion, da ich euch die Anleitung nicht vorenthalten möchte!

Was du brauchst

Für das Projekt brauchst du im Prinzip nur zwei Dinge.

  • Eine passende Tasse zum Beschriften (meine ist von IKEA)
  • Porzellan Marker* (zum Beispiel von edding)

Alles andere hast du vermutlich bereits zu Hause. Das sind Bleistift, Radiergummi und ein Gummiband.

Skizzen und Layout

Die ersten Skizzen mache ich immer auf Papier oder auf meinem iPad. Nur so bekommst du ein Gefühl für die Wörter, die du einsetzen möchtest und kannst ein ansprechendes Layout entwickeln (welche Techniken es dabei genau gibt, erfährst du auch in meinem Online-Kurs).

Dabei geht es nicht sofort um Schönheit, sondern rein um Findung von Layout, Schriftart und eventuell Verzierungen.

Gefällt dir eine Version besonders gut, solltest du sie noch einmal extra skizzieren.

Vorzeichnung auf der Tasse mit Hilfslinien

Es ist enorm hilfreich, wenn du auch beim richtigen Lettering einige Hilfslinien oder sogar eine ganz dezente Vorzeichnung hast.

In meinem Fall war die Tasse ganz leicht angeraut, sodass ich sogar mit einem Bleistift arbeiten konnte. Wenn das bei dir nicht funktioniert, kannst du deine Hilfslinien auch mit Kreppband oder einem Whiteboard Stift markieren.

Zusätzlich habe ich mich noch an einem weiteren Trick bedient. Auf einer Tasse gerade Linien zu ziehen ist relativ schwierig und erfordert viel Übung.

Um dennoch möglichst gleichmäßige Hilfslinien hinzubekommen, habe ich zwei Gummibänder um die Tasse gemacht. Diese kannst du gerade ausrichten und anschließen quasi als Lineal benutzen.

Gummiband Trick
Zwei Gummibänder helfen beim Einzeichnen der Grundlinien.

Einfach aber genial, oder?

Anschließend habe ich meine Skizze auf die Tasse übertragen. Natürlich in dem Bewusstsein, dass ich nachher alles vorsichtig wieder wegradieren muss …

Tasse mit Vorzeichnung
Die fertige Vorzeichnung auf der Tasse.

Lettering mit Porzellan Stiften

Die spannendste Phase ist das finale Handlettering mit den passenden Porzellan-Stiften. Ich verwende dazu die Porzellan Marker von edding.

Die Stifte verhalten sich wie richtige Brushpens, haben einen tollen Farbauftrag und lassen sich später einbrennen – dann übersteht die Farbe sogar das Abwaschen.

Was will man als Handlettering-Künstler mehr!?

Lettering auf Tasse
Der spannendste Moment: Das richtig Lettering!

Für die Beschriftung braucht man eine sehr ruhige Hand. Idealerweise ist dein Puls also bereits beruhigt und du kannst dich voll auf deinen Schriftzug fokussieren.

Tipp: Dein Handgelenk kannst du auf einem dicken Buch ablegen. So schwebt es nicht komplett in der Luft und du hast etwas mehr Sicherheit mit dem Stift.

Nach dem erfolgreichen Lettering habe ich die Tasse noch mit einigen Blümchen verziert. Du zusätzlichen Details runden das Gesamt-Kunstwerk ab.

Hilfslinien entfernen und brennen

Nach dem vollendeten Lettering sollte die Farbe erstmal richtig eintrocknen. Das geht eigentlich relativ schnell – ich warte aber zur Sicherheit meist eine halbe Stunde.

Dann kannst du deine Hilfslinien vorsichtig wegradieren. Je feiner die Linien sind, desto einfach lassen sie sich auch, mit ganz wenig Druck, wieder entfernen.

Zu guter Letzt wird die Farbe noch eingebrannt. Dadurch haftet sie richtig fest auf dem Untergrund und übersteht sogar den Abwasch.

Das Einbrennen geschieht im Ofen bei 160° für 25 Minuten.

Mama beschenken

Die größte Freude kommt zum Schluss! Dein fertiges Kunstwerk kannst du nun dem glücklichen Empfänger übergeben. Im Falle des Muttertags, war dies natürlich meine Mama.

Die fertige Tasse
Die fertige Handlettering Tasse. Bereit zum Verschenken.

Ich habe die Tasse noch mit ein paar Leckereien gefüllt und schick verpackt. Fertig ist ein einzigartiges, wunderbares Geschenk von Herzen. Mehr Liebe kann man kaum verschenken, oder!?

Was sind deine DIY-Projekte für den Muttertag? Erzähl es mir unbedingt in den Kommentaren.

Schreibe einen Kommentar

Für Dich Lettering

Du hast wirklich Lust aufs Lettern, oder? 😍

Starte jetzt durch und ich schenke dir 10% Rabatt auf meine beliebten Lettering-Produkte. Das gilt sogar für den Handlettering Online Kurs, mit dem du super effektiv lernen kannst – und zum Handlettering Künstler wirst!

Dein Gutscheincode lautet „buchstabenzauber“.

Jetzt zum Lettering-Shop