Porzellan bemalen & beschriften für individuelles Geschirr

Teller, Tassen, Becher – nichts ist vor dem Lettering-Fieber sicher! Heute zeige ich dir, wie du dein Geschirr selber beschriften kannst. Die Kunstwerke eignen sich super als Deko oder zum verschenken.

Je nach Stift kannst du dein Geschirr anschließend sogar ganz normal weiter benutzen und sogar in den Geschirrspüler tun.

Geschirr kaufen

Bevor du dein Porzellan bemalen kannst, musst du natürlich erstmal welches haben. Ich empfehle dir, nicht direkt mit dem heimischen Geschirr anzufangen, sondern lieber ein paar günstige Teller und Tassen zu kaufen. Eine gute Adresse dafür ist zum Beispiel IKEA, da du dort sehr günstig an schlichtes Geschirr zum beschriften kommst.

Ich habe mir zuletzt einige Teller in verschiedenen Farben, Becher und Tassen bei IKEA* gekauft – alles zum bemalen. Der FLITIGHET Teller* ist beispielsweise super geeignet, da er recht flach ist und sich gut beschriften lässt.

Der VARDAGEN Becher* lässt sich ebenfalls super beschriften, da er ein tolle Größe hat und nicht zu schmal ist.

Möchtest du ein großes Set aus gleichartigen Tellern kaufen, lohnt es sich auch mal bei eBay vorbeizuschauen. Dort gibt es häufig extrem günstige Angebote.

Die richtigen Porzellanstifte

Wie fast immer, gibt es auch für diesen Einsatzzweck spezielle Stifte. Möchtest du dein Porzellan nur als Deko verwenden, eignet sich fast jeder Lackstift für die Verzierung.

Soll dein Lettering allerdings auch die Spülmaschine und den täglichen Einsatz überleben, solltest du spezielle Porzellanstifte verwenden. Diese werden nach dem Malen im Ofen eingebrannt und halten anschließend wesentlich besser auf dem Porzellan.

Ich habe dabei gute Erfahrung mit den Porzellan-Stiften von edding gemacht. Die Pinselspitze verhält sich wie ein Brushpen und eignet sich daher perfekt für schicke Handletterings auf dem Geschirr.

Edding Porzellan Stifte

Zum Ausprobieren reicht das einfache Set mit 6 Farben völlig aus.

Möchtest du eine größere Farbauswahl, wirf einen Blick auf das 18er Set. Ich würde dir allerdings empfehlen, erstmal mit dem kleinen Set zu starten um zu testen, ob dir das Porzellan bemalen wirklich Spaß macht. 🙂

edding 4200 Porzellan-Pinselstift (auch für Glas und...*
Edding - Bürobedarf & Schreibwaren
19,44 EUR

Geschirr reinigen

Bevor du anfängst zu schreiben, muss das Porzellan frei von Staub und Fett sein. Auch Fingerabdrücke sind fettig und gehören entfernt.

Du kannst das Porzellan dazu einmal in den Geschirrspüler tun oder es per Hand abwaschen (heißes Wasser und Spülmittel reicht meistens aus). Ich verwende zum säubern gerne einfache Mikrofaser Tücher.

Geschirr reinigen

Denk daran, dass auch neu erworbene Tassen und Becher bereits Fingerabdrücke enthalten können, wenn andere Leute im Laden das Stück bereits in der Hand hatten.

Jetzt wird beschriftet

Wenn Stifte und Porzellan bereit liegen, kann es (endlich) losgehen!

Einzige Einschränkung seitens edding: Ess-, Schnitt- und Trinkflächen sollten ausgespart werden. Du solltest also nur dort Lettern, wo kein Lebensmittel oder Körper-Kontakt stattfindet. Bei einem reinen Deko-Teller ist das natürlich nicht relevant.

Im Prinzip kannst du dein Porzellan jetzt ganz normal bemalen, als würdest du auf Papier handlettern. Möchtest du das Handlettering zuerst richtig lernen, empfehle ich dir meine Anleitung auf der Startseite.

Bei Handlettering auf Porzellan treten zwei Schwierigkeiten auf, die du auf Papier nicht hast:

  • Das Geschirr ist extrem glatt, sodass der Stift besonders schnell gleitet
  • Der Handballen lässt sich teilweise nicht ablegen, speziell beim Beschriften von Tassen

Du wirst merken, dass das Gefühl etwas anders ist, als beim Schreiben auf Papier. An die glatte Oberfläche gewöhnst du dich relativ schnell. Deinen Handballen kannst du mit etwas Übung auch mit deiner anderen Hand abstützen.

Dafür gibt es aber auch einen großen Vorteil beim Handlettering auf Geschirr: Die Farbe lässt sich nach dem Auftragen noch relativ einfach abwischen. Wenn du dich verschreibst oder dir das Ergebnis nicht gefällt, reicht ein Tuch um die Schrift wieder zu entfernen.

Anfangs ist dazu nicht mal Wasser oder Reiniger nötig, ein trockenes Küchen- oder Mikrofasertuch reicht völlig aus. Ist die Schrift bereits getrocknet, kannst du sie immer noch entfernen, wenn du einen alkhoholhaltigen Reiniger verwendest.

Teller Detailaufnahme

Alternativ kannst du natürlich auch eine Bleistift-Skizze anfertigen, bevor du auf dem richtigen Porzellan malst. Um einen grundsätzlichen Eindruck von deinem geplanten Handlettering zu bekommen, macht eine Skizze fast immer Sinn. Wie du dein Handlettering mit Mini-Layouts oder Block-Skizzen professionell planst, verrate ich dir unter anderem in meinem Handlettering Online Kurs.

Farbe einbrennen

Bist du zufrieden mit deinem Lettering, kannst du es nun einbrennen. Dazu wird dein beschriftetes Geschirr für einige Zeit in den Ofen getan. Vor dem Einbrennen solltest du die Farbe mindestens 15 Minuten trocknen lassen.

Edding empfiehlt bei den Porzellan-Stiften eine Einbrenn-Dauer von 25 Minuten bei 160°C. Um keine Energie zu verschwenden, solltest du deine einzelnen Kunstwerke zusammen in den Ofen tun. So vermeidest du, den Ofen nur für zum Beispiel eine kleine Tasse anzuheizen.

Teller im Ofen

Ist die Zeit rum, muss das Porzellan noch eine Weile im Ofen abkühlen.

Fertig ist dein individuelles Porzellan

Sind deine Werke abgekühlt, kannst du einige Unikate dein eigen nennen. Ein tolles Gefühl, oder? Nutze sie als Deko-Objekte für deine Wohnung und für herzliche, individuelle Geschenke.

Teller beschriftet

Becher beschriftet

Was dann noch fehlt? Natürlich das passende Essen auf dem Teller! Für meinen grün-roten Schriftzug habe ich mich für eine leckere Bolognese entschieden. In diesem Sinne: Guten Appetit!

Teller beschriftet mit Nudeln

Ideen für die Beschriftung

Ich möchte dir hier noch ein paar Ideen, Wörter und Sprüche vorstellen, die sich perfekt auf Geschirr und Co. machen.

  • Wo Liebe den Tisch deckt, schmeckt das Essen am besten.
  • Tischlein deck dich.
  • Essen ist ein Bedürfnis, Genießen ist eine Kunst. (François VI. Duc de La Rochefoucauld)
  • Über dem vollen Bauch lächelt ein fröhliches Haupt.
  • Namensteller
  • Hochzeitsbeschriftung (Namen des Brautpaares)
  • Kaffee-, Tee- oder Kakao-Fan
  • Der Mensch ist, was er isst. (Ludwig Feuerbach)
  • Eine gute Küche ist das Fundament allen Glücks. (George Auguste Escoffier)

Hat das Handlettering auf Porzellan gut für dich funktioniert? Erzähle mir von deiner Erfahrung in den Kommentaren.

Schreibe einen Kommentar

Hej, du hast wirklich Lust aufs Lettern, richtig? 🙂
Um dir den Start zu versüßen, schenke ich dir 10% Rabatt auf alle meine Produkte. Das gilt sogar für meinen Handlettering Online Kurs, mit dem du sofort durchstarten kannst.

Der Gutscheincode lautet „summerstart2018“ (gültig bis Ende August).

Zum Lettering-Shop
Viel Spaß in der Welt der zauberhaften Buchstaben!